Öfter mal was neues

Sonderausstellungen

16.11.2021 – 26.06.2022

Nachtaktiv

Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen – und im Garten raschelt und knistert es: Wer ist da wohl noch unterwegs?

Wenn unsereins schlafen geht, werden viele Tiere erst munter. Im Dunkel der Gärten, Felder und des Waldes führen sie ein vor unseren Augen verborgenes Leben, suchen Nahrung, paaren sich, ziehen ihre Jungen auf. Wie schaffen sie das eigentlich?

Das Leben in der Dunkelheit setzt eine gute Anpassung voraus. Im Laufe der Evolution haben sich bei den nachtaktiven Tieren verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten entwickelt und ausgeprägt, welche ihnen Vorteile in der Nacht verschaffen.

Die Ausstellung bringt Licht ins Dunkel dieser lichtscheuen Gesellen.

 

11.03.2022 – 29.07.2022

Kaisermantel und Pechlibelle: Arten 2022 am Oberrhein

Jedes Jahr werden in Deutschland um die 30 Pflanzen- und Tierarten zu „Arten des Jahres“ gekürt. Damit soll auf die biologische Vielfalt in unserem Lande und auf die Bedeutung einer jeden Art für intakte und stabile Ökosysteme sowie deren Schutz aufmerksam gemacht werden.

Einige der Arten des Jahres 2022 kommen auch am Oberrhein vor, zum Beispiel: Kleine Pechlibelle, Kaisermantel, Rainfarn-Maskenbiene, Fliegenpilz, Große Brennnessel und Einbeere.

In unserer Ausstellung stellen wir Ihnen diese Arten und ihre Besonderheiten vor.

 

12.04.2022– 24.04.2022

Osterhasenstall 

Zur Osterzeit gibt es für Groß und Klein wieder einen (Oster-) Hasenstall zu bestaunen. Darüber hinaus bieten Schautafeln Informationen über den Lebensraum und die Gefährdung unserer Feldhasen und Wildkaninchen.

 

22.09.2022– 03.10.2022

25 Jahre NAZKA

Wir feiern dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum und präsentieren in einer kleinen Sonderausstellung interessante Objekte und Ereignisse aus der reichhaltigen NAZKA-Geschichte. Willkommen zu einer kurzweiligen Zeitreise in die Vergangenheit des Naturschutzzentrums, mit vielen Highlights und Anekdoten. Dabei werden auch erstmals die Original-Aquarelle aller Jahresprogramm-Titelbilder zu sehen sein und einige unserer attraktiven hauseigenen Artenposter. Wir freuen uns auf die Wiederbegegnung mit vielen Wegbegleitenden!

 

14.10.2022– 20.11.2022

Struktur und Farbe - viel Natur in Kunst

Barbara Jäger und OMI Riesterer

Das Daxlander Künstlerehepaar Barbara Jäger und OMI Riesterer stellt zum 100. Geburtstag des Bürgervereins Daxlanden und zum 25. Geburtstag des Naturschutzzentrums Rappenwört eine Auswahl ihrer Bilder und Plastiken aus.
Barbara Jäger zeigt mit klarer Formensprache und dem Schwerpunkt Farbe ihre Naturverbundenheit in ihrer Malerei und ihren plastischen Arbeiten. OMI Riesterer vom Holz herkommend, lotet in der Umsetzung seiner konstruktiven Arbeiten mit verschiedenen Materialien deren Wirkung aus. Die Schönheit und der Formenreichtum der Natur sind Ideengeber für beide Künstler.

 

08.12.2022 – 08.01.2023

Der kleine Weihnachtsstall

Zur Weihnachtszeit gibt es für Groß und Klein eine Weihnachtskrippe mitten im Auenwald zu bestaunen. Die Krippenszene vom Stall zu Bethlehem wird mit lebensgroßen Figuren von Hans Wetzl dargestellt.

 

09.12.2022 – 16.04.2023

Virtuelles Wasser 

Eine Ausstellung über das versteckte Wasser in unseren Gütern und Produkten

Virtuelles Wasser - so bezeichnet man das Wasser, das zur Herstellung von Produkten und Gütern des alltäglichen Bedarfs benötigt wird. Dieses Wasser macht den größten Teil unseres Pro-Kopf-Verbrauchs aus. Mittlerweile wird dem deutschen Durchschnittsbürger eine tägliche Menge von über 4.000 Litern Wasser zugeschrieben. Das ist weit mehr als der tägliche Trinkwasserverbrauch von rund 120 Litern pro Person.

Die interaktive Ausstellung zeigt anhand ausgewählter Produkte wie Kaffee, Baumwolle, Papier und Erdbeeren, wie groß der „Wasserfußabdruck“ bei verschiedenen Herstellungsweisen ist. Und sie gibt Tipps, wie wir unsere eigene Bilanz verbessern und die Ressource Wasser nachhaltig nutzen können.

Im „Virtuellen Wasser-Laden“ können Sie selbst Ihr Einkaufsverhalten testen: Ihr Beleg enthält nicht die Kosten Ihres Einkaufs, sondern Ihre Wasserbilanz.

Eine Ausstellung des Umweltzentrum & Gartenkultur Fulda e.V.